Die zukunft ist ungewiss, was vergangen eine Lehre

Ereignis:

Geteilt und doch zusammen. sie fühlt sich so alleine und verloren wie nie. sie sucht nach ihrem fehler und realisiert das ihre art des denkens eher einem rudel oder herden verband nahe kommt. sie erfüllt ihre pflicht und folgt einem befehl, so wie sie es gelernt hat in der safezone.


Ausfluege nach Blackmountan in die toxic zone und zu anderen städten habe sich bis jetzt immer als adrenalinkick herausgestellt egal ob herden von schlürfen, wolfsrudeln oder unbekannten schussgeräuschen biss jetzt ist sie jedesmal mit einem schreck davon gekommen! doch das leben ermahnt ihre leichtsinnigkeit!


Voller enthusiasmus ist sie mit John, Mortis und Hektor nach Black mountain gezogen um den kennen zu lernen, dessen briefe mit dem namen Fox gekennzeichnet sind.


Notiz: Stift und Papier ist Rar, nun habe ich mir einen vorrat angesammelt und muss verlorene zeit und worte aufholen um meine erinnerungen für die nachkommenden zu verfassen.


Tagebuch: John`s Tod, das ableben von john war wie ein weckruf für mich, ja ich gab mir die schuld und fühle mich gleichermaßen hilflos und machtlos, egal wie ich haette ihm nicht helfen gar retten können.

Jedoch die erinnerungen so wenige es auch sind will ich behutsam aufbewahren.


Tagebuch: Der Markt, Was für ein Aufgebot so viele menschen und Mortis als gagernter Marktschreier, ein absulutvolkommener Anblick. hier und da wurde gehandelt, information und getauscht und gehandelt, es waren viele neue und alte gesichter da wobei ich nicht jeden erkannt hatte weil Alle gefühlt masken trugen. alles in allem war es ein gelungener friedlicher tag voller aufregung und spannung.


Notiz: Ich habe in all dem Trubel zu einem Schwarzen “küss mich Doch!” gesagt als er mich von der seite an fuhr, allerding habe ich es nicht bemerkt und erst später realisiert was ich getan habe, hab mich dan mit muni entschuldigt.


Notiz: Eine Zukunft? die will ich mir selbst erbauen, holz und metall das brauch ich nicht. Ich werde mein bestes geben mit dem was ich am besten kann, Helfen, ich bin Arzt und das ist mein geschenk.


Ereignis: Der Auftrag, Von mortis gegeben war es meine aufgaben Artjom zu folgen doch er ist ohne mich gegangen und so zog ich hinterher um ihn zu finden.

Hätte ich nur nicht geschlafen hätte ich ihn vielleicht gefunden, aber ich hatte kein glück und stolperte alleine und suchend durch die verlassenen städte.

zu meinem Pech kam ich in ein gebiet wo ich zeuge meiner eigenen hetzjagd wurde ich bin aber noch mit schreck und furcht davongekommen.


Notiz: Zwischen Freundschaft und Pflicht, Mortis hatte seltsam auf meinen report. Er benahm sich nicht wie erwartet ich dachte immer fuer versagen erhält man eine Sanktion?

Er scheint von meinen worten verletzt und enttäuscht zu sein?


Notiz: alleine, als ich auf der suche Nach Baron war, fand ich medizinische equipment.

Chirurgiebesteck, gesicherte gefahren gut behältnisse, notizen mobiles Labor equipment und vor allem ein gesichertes Mikroskop mit linsen verstärkung und biohazard schutz equipped!


Tagebuch: Streit mit Mortis! Ein fehler oder missverständnis reicht und etwas geht zerbrochen das unwiderrufbar ist. Vertrauen, Mortis schien es mir gegenueber nicht zu haben und deshalb stritten wir in der nacht bevor es uns zerrissen hatte.

Schuld ist was schwer auf mir lastet den ich habe den stein geworfen der ihn zu dieser dummheit trieb.


Tagebuch: Mortis ist tot! Ein brief von einem Mann ist zeugnis das Mortis leben verloren ist, trost in der tatsache das ich nun nichtmehr warten muss, mein herz ist schwer meine schuld erdrückend, aber meine hoffnung ein besseres Morgen zu sehen ist etwas das mich weiter laufen lässt, der wunsch mit und an seiner seite Alt zu werden wächst von tag zu tag.

Hoffnung ist es die mich erblühen lässt nun muss ich meine stärke finden für sie.


Tagebuch: Das führen eines Rudels, Geduld, Kraft und führungs sinn? nein Gemeinschaft, zusammenhalt und füreinander da sein Ja!

Von nun an führe ich sie, ich plane im voraus was gebraucht und organisiert werden kann von BBQ bis Flohmarkt, ja vielleicht sogar eine verbindung einer ganz anderen art.

Ich will keinen von ihnen verlieren noch gar leid zu fügen doch nun muss ich priorität und Pflich hoch setzen.

Ich werde dem Wunsch von Mortis und John weiterführen und will es Besser machen als jene vor mir, ich werde die Auffangstation zu einem ort machen wo jeder Willkommen ist und versuchen den Frieden zu wahren.

Kommentare