Ein Kompliment

Lange sah es aus, als wir nie wieder zusammen finden!

Durch Umstände mit der Gefahr sich nicht mehr zu binden!

Doch Zeiten ändern sich und ich glaubte nicht,

das ich Dich wieder seh,

und die Einsamkeit davor tat so weh!


In einer schweren Situation in der Du dich befand‘s,

war ich derjenige zudem du fand’s.

Du öffnest mir dein Herz und zeigtest mir dein Schmerz.

An dem Tag veränderte sich alles, die Tränen in deinen Augen sagten alles!

Am Lagerfeuer mit Dir und mir, da fing alles an.

Wir redeten viel bis Nachts um vier.


Dann kam der große Schreck,

nämlich der Abend an dem ich fast verreck.

Das Gebrüll und lechzten

der Wölfe versetzte mich ins entsetzten!

Sie fügten mir viele Wunden zu und ich bewahrte die Ruh!

Das Adrenalin sank und ich merkte ich war Krank.

Große Fleischwunden an Hand und Rücken!

Der Antrieb nicht zu verrecken

mit dem Gedanken nur an dich zu denken

half mir mich in ein Haus zu schleppen.

Den ganze Mut zusammengepackt, mit dem Wissen,

dich nächsten Tag wieder zu sehen,

fiel mir leichter den schweren Weg zurück zu gehen.


Am nächsten Tag stand’s Du da und mir war klar.

Ich hab alles richtig gemacht

denn mit all der Kraft

Dich wieder zu sehen war das nur möglich

durch die (Leiden)schaft und

dadurch hab ich es geschafft!

Das Gefühl sich aufgehoben zu fühlen

konntest nur Du in der Situation füllen.

Deine Stimme verspürte Geborgenheit und Fürsorglichkeit

das sorgte bei mir für Sicherheit!

Ich war bereit für die zukünftige Zeit!


Dann der schönste Moment,

nach all den Jahren und

das ist jetzt ein Kompliment!

Der Ausflug mit Dir allein sollte immer in meiner Erinnerungen bleiben.

Wir angelten und fingen Makrelen,

Du besser als ich und nachdem braten war es wie ein Gedicht.

Die Sonne strahlte über das Wasser und in dein Gesicht.

Dass war für mich die schönste Aussicht!


Ich hoffe wir haben noch viele Tage zusammen und es erschreckt dich nicht das ich dir geschrieben hab dieses Gedicht!


Alex Mores