Home sweet home...

*Cancer sitzt verloren in seinem Zimmer. Sein Blick ist leer und erstarrt während er das Feuer in dem kleinen Kachelofen zu hypnotisieren scheint. Die Letzten Informationen die er bekommen hatte waren nicht von fröhlicher Natur. Trotz allen Umständen entschließt er sich dann mitten in der Nacht doch noch etwas zu schreiben.*


Mishka ist gefallen. Unser Rückzugsort. Unsere Heimat. Ausgelöscht von Neidern. 3 Jahre Arbeit wurde zunichte gemacht, während wir uns mit Gurken und Wölfen rumgeschlagen haben. Wären Arti und ich in Moskau geblieben, hätte Mishka dann stand gehalten? Hätten wir Boris besser instruieren müssen? Hätten wir Andrej einfach sterben lassen sollen? Möglich aber unklar. So oder so ist nun nichts mehr dort, außer das Gefühl der Rache. Hier sind wir nur ein kleiner Handelsposten und müssen uns nun auf eine andere Art etablieren. Es muss werden wie in Moskau. Zu viele gute Leute haben ihr Leben gelassen. Boris muss zahlen für sein Versagen. Er wird weiterhin bei uns bleiben, doch wir müssen ein Exempel an im statuieren.


Als nächstes müssen wir unsere Bemühungen verdreifachen. Der Norden, die Schulden und unsere Widersacher im Schatten.


Isak ist nun ein STAR. Ähnlich wie bei Jonah sehe ich dort verschenktes Potential. Komischerweise tart Isak selbstbewusster und eher wie ein Anführer auf als Verskar oder Sullivan. Schon ziemlich interessant.

Kathie hat wohl auch ein Problem mit den STARS und wollte nicht mal mit der Sprache rausrücken. Etwas liegt in der Luft. Auch das Boris von einem Rasputin überfallen wurde lässt viele Fragen offen. Immer wenn etwas passiert, dann sind die STARS nicht weit. Zufälle gibt es...


*Cancer schließt das Notizbuch, rappelt sich auf und geht zum Tor. Ohne Waffen oder Ausrüstung verlässt er das Lager beginnt zu joggen. Immer und immer wieder umkreist er den Handelsposten*

Kommentare 5

  • Ahja immer diese Einbildungen und gleich mit dem Finger auf einen zeigen nur, weil in der Nähe ein Hirsch hinter dem Baum gekackt hat aber man am falschen Ort zur falschen Zeit war. Die traurige Story der S.T.A.R.S kann man wie ein Pussel von allen erzählungen zu einer Story zusammen sätzen. Was wären die Leute nur ohne uns :P


    Ps: Man schreibt mich Wesker!!! :D

    • Das weiß doch der Cancer net :P Er dachte am Anfang das Weskar wie das Katzenfutter heißt xD

  • Joggingpartner? xD